Räucherwerk und ihre Wirkung

Räucherwerk und ihre Wirkung

Warum Räume räuchern?

Ein Raum lebt mit den Energien der Menschen, die sich darin aufhalten. Alle Ereignisse, Gefühle und Erfahrungen werden darin gespeichert. Beim Räuchern geht es darum, negative und angestaute Energien zu lösen. Dies führt zu einer spürbaren Balance des Körpers und Seele. Es ist eine spirituelle Reinigung des Ichs und der direkten Umgebung. Dabei werden der Geist und die Energien, wie bei einem Frühjahrsputz, wieder in Einklang gebracht.

Wir kommen beim Räuchern mit den Heilkräften der Natur in Kontakt. Diese verleihen den Menschen sowie den Wohnräumen Reinheit, Harmonie, Kraft, Geborgenheit, Freude und Liebe.

Ängste werden aufgelöst; die Heilung bei einer Krankheit wird unterstützt; anstehende Entscheidungen können dadurch leichter gefallen werden.

Die festsitzenden negativen Energien wie Trauer, Wut, Enttäuschung und Disharmonie werden dadurch gelöst. Die energetische Neutralisierung klärt die Atmosphäre. Das verwendete Räucherwerk wird bewusst dort eingesetzt, wo gereinigt werden soll.

Wann Räume räuchern?

Grundsätzlich kann immer geräuchert werden. Sobald man das Gefühl hat, in der Wohnung herrscht „dicke Luft“ oder man das Bedürfnis verspürt die Wohnräume neu gestalten zu wollen.

Das Räuchern der Wohnräume empfiehlt sich auch bei größeren Anlässen, wie zum Beispiel

  • bei einem Umzug
  • wenn wir eine neue Stelle/Job annehmen
  • Schul- oder Klassenwechsel der Kinder
  • Bei einer neuen Partnerschaft
  • Trennung
  • Nach einer längeren Erkrankung
  • Allgemeinen Unwohlsein

(dazu wird noch ein weiterer, detaillierter Blogeintrag folgen)

Das Räuchern hilft, sich wieder wohler zu fühlen und es kann das Manifestieren von Wünschen unterstützen.

Räuchern ist nicht nur zur Reinigung von Wohnräumen angedacht, sondern auch zum Entspannen und um uns wieder neue, positive Energien nach Hause zu holen.

Welche Kräuter und Harze?

Die stärkste, reinigende Kraft unter den Kräutern hat der Weiße Salbei. Dieser wurde bereits von den Indianerstämmen für verschiedene Rituale verwendet. Diese Kraft dient zur Reinigung und Heilung.

Auch Zedernspitzen wirkt heilend, zentrierend und reinigend. Viele Bäume aus dem Wald haben stärkende und reinigende Energien, wie z. B.  Tanne, Fichte oder Wacholder.

Angelikawurzel oder auch Engelwurz genannt, soll vom Erzengel Raphael stammen und ist eine starke Schutzpflanze. Diese fühlt den Raum mit lichten Energien und erhellt die Wohnräume.

Weihrauch ist eins der ältesten und auch stärksten Harze zur Reinigung, Heilung und Segnung der Wohnräume und Seele.

Copal wird für viele spirituelle Rituale verwendet. Es reinigt und unterstützt die spirituelle und geistige Arbeit.

Es gibt noch viele weitere Harze und Kräuter. Ich persönlich verwende ausgewählte Räuchermischungen um z. B. Heilung, Erdung und Harmonie zu erreichen. Gerne informiere ich Sie darüber, wenn ich Sie und ihre Wohnräume in Einklang bringe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü